Mit Loki in die Welt

Eine Wanderausstellung zum 100sten Geburtstag von Loki Schmidt. Als Kanzlergattin bekannt, war Loki Schmidt vor allem Naturschützerin und Reformpädagogin aus vollem Herzen. Diese Aspekte spiegeln sich in den drei Stationen der Ausstellung wieder.

LEHREN – Eine “Blumenwiese” lädt dazu ein sich niederzusetzen und mit Hörstationen und Fotoalben in die Kindheit und die Zeit als Lehrerin von Loki Schmidt einzutauchen. Auf einer “Bestimmungskarte” kann man Blumen zeichnen und bestimmen. Eine “Forscherkarte” leitet durch die Ausstellung mit Fragen nach einer Blume, die erst noch herausgefunden werden muss.

FORSCHEN – An sechs hinterleuchteten Laborfeldern können die Ausstellungsbesucher Loki Schmidt auf ihren Forschungsreisen in die ganze Welt begleiten. Eigene Forschungen wie das Urwald-Projekt am Brahmsee sind anschaulich dargestellt und der Besucher kann selbst im „Atlas für Farn- und Blütenpflanzen“ forschen.

SCHÜTZEN – In einem offenen Gewächshaus wird Loki Schmidts Engagement im Pflanzen- und Artenschutz aufgezeigt sowie die Gründung von Stiftungen, Institutionen und Auszeichnungen im Namen von Loki Schmidt. Auf einer Deutschlandkarte können die Besucher durch “Guckis” die Pracht von blühenden Wildblumenwiesen entdecken, die von der Loki Schmidt Stiftung aufgekauft und verwaltet werden.

Überall in der Ausstellung ist die Stimme von Loki Schmidt präsent durch Zitat-“Stecker” und an Hörstationen mit ihren Interviews.

Die Ausstellung ist im Museum für Hamburgische Geschichte vom 30.08.2019 bis 21.10.2019 zu sehen. Danach im Boberger Dünenhaus und im Fischbeker Heidehaus.

Das Konzept und die Gestaltung der Ausstellung ist in enger Zusammenarbeit mit prototypen ausstellungen entstanden.

 

Leistungen

Konzeption der Ausstellung
Ausstellungsgrafik

 

Auftrag

Helmut und Loki Schmidt-Stiftung, Loki Schmidt Stiftung

Fotos: A. Moers, E. Kolb